Kreis unterstützt das Schleswiger Theaterprojekt mit 1 Mio. €

24.01.2019

Für den geplanten Theaterneubau in Schleswig fehlten vor einigen Wochen noch 2,5 Mio. €, um den erforderlichen Architektenwettbewerb auszuloben. Nachdem sich unser Kreisvorsitzende Johannes Callsen, MdL, und Kulturministerin Karin Prien persönlich dafür stark machten, den Landesanteil um eine weitere Million zu erhöhen, fehlten noch 1,5 Mio. €.
Mit den Stimmen der geschlossenen CDU-Fraktion beschloss der Kreistag in seiner gestrigen Sondersitzung, der Stadt Schleswig einen einmaligen Zuschuss von 1 Mio. € zuzusagen, um das Theaterprojekt zu unterstützen. In seinem Beschluss machte der Kreistag aber auch deutlich, dass eine künftige Erhöhung des Zuschusses ausgeschlossen ist und appellierte an die Stadt, die Multifunktionalität im Theaterneubau sicherzustellen. „Damit hat die CDU, gemeinsam mit einigen anderen Fraktionen, ihre damalige (für das Theaterprojekt am Hesterberg) finanzielle Zusage wieder aufleben lassen. Wir hoffen, mit diesem Beitrag den Theaterstandort Schleswig und damit auch das Schleswig-Holsteinische Landestheater dauerhaft zu sichern“, betonte Fraktionsvorsitzender Walter Behrens nach der Sitzung. „Über den verbleibenden Restbetrag von 500.000 € wird in wenigen die Tagen die Schleswiger Ratsversammlung entscheiden müssen. Nach meinen Informationen aus den Fraktionen scheint die Zustimmung gesichert“, ergänzt Kreistagsabgeordneter Rainer Haulsen aus Schleswig.